Richis Privatausflüge - ich zeige euch mein Ägypten


Welche Punkte werden also von mir anders gemacht damit sie einen schöneren Ausflug haben:

 

 

Sie haben genug Zeit:

Nichts ist schlimmer für die Gäste als den ganzen Tag einem permanenten Zeitdruck ausgesetzt zu sein. Durch die kleinere Reisegruppe entfällt schon einmal am Morgen die unnötige Zeit des Einsammelns der Gäste von den Hotels. Auch jeder Einsteigevorgang und das Mittagessen geht um einiges schneller. Ich zerre sie auch nicht in die zeitaufwändigen „Werbeverkaufsveranstaltungen“ für Alabaster, Papyrus und Perfums. Diese gewonnene Zeit steht ihnen für die Besichtigung und zum Fotografieren zur Verfügung. Sie bestimmen, wie lange sie bleiben wollen und nicht der Zeitplan des Reiseleiters!

 

Die Reihenfolge der Ziele: Da Luxor in Landesinneren liegt, sind die Temperaturen um 5 bis 10° höher als in Hurghada. Im Tal der Könige erreichen die Temperaturen in der Mittagszeit, wenn die „Massentouren“ kommen schon mal 50°und mehr - ich fahre das Tal der Könige als erstes Ziel an und bin daher schon gegen 11:30 Uhr dort. Da herrschen noch relativ angenehme Temperaturen. Am Nachmittag, wenn die Sonne am höchsten steht, geht es in den Karnak Tempel, der aber aufgrund der Säulen und Wände viel Schatten spendet.

 

Individuelle Betreuung: Ich begleite sie in alle Attraktionen, d.h. ich überlasse sie nicht einem einheimischen Guide. Ich begleite sie auch im Tal der Könige und in den Tempeln und übernehme für sie den Guide. Sie haben mich den ganzen Tag als Ansprechpartner zur Verfügung und ich stehe ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung. Die Schwerpunkte bei meinen Führungen liegen nicht darin sie mit Jahreszahlen zu überhäufen (die sie sowieso gleich wieder vergessen), sondern ihnen Eindrücke zu geben. Natürlich bekommen sie einige grundlegende Fakten, aber ich versuche durch Vergleiche und heitere Aussagen ihnen einen längerfristigen Eindruck zu geben.

 

Aussergewöhnliche Touren: in Zusammenarbeit mit Sheikh Ibrahim Ibn Abdallah, biete ich seit Neuestem auch einmalige Ausflüge in ein echtes Beduinenland an. Sie erfahren von Skheikh Ibrahim oder einen seiner Guides alles Wissenswerte über das wirkliche Leben der Beduinen des Kushma'an Stammes. Keine "Fakefamilien" die extra für die Touristen angekarrt werden.

 

Die bis jetzt nur positiven Rückmeldungen haben mir gezeigt, mit diesem Konzept richtig zu liegen.


Meine Ausflugsangebote:


Luxor,  ehemals Theben,

die Pharaonenstadt der 18. bis 20. Dynastie

(ca. 1.500 bis 500 v. Chr.)

ist sicherlich DIE kulturelle und archäologische Stätte in Oberägypten.

Waren im "Alten Reich" in Unterägypten die Pyramiden die letzte Ruhestätte für die Pharaonen, so waren es im "Neuen Reich" die Gräber im Tal der Könige.

Zusammen mit den Tempeln Hatschepsut,

Luxor und Karnak stellt Luxor ein absolutes Highlight ihres Urlaubes dar.

 

Geniessen sie bei einem Privatausflug in einer kleinen Gruppen, ohne Zeitdruck und "Werbeverkaufsveranstaltungen" in überteuerten Fabriken die Höhepunkte von Luxor.

Bestimmen sie selbst wie lange sie die einzelnen Attraktionen besichtigen, fotografieren und sehen wollen.

 

Tagesablauf / Programm:

 

Abfahrt vom Hotel: 5:30 Uhr

Frühstückspause um ca. 7:00 Uhr

Besichtigung der Gräber im Tal der Könige

Besichtigung des Totentempel der Hatschepsut

Fotoaufenthalt bei den Memmnon – Kollossen

Mittagessen im Restaurant "El Mina" direkt am Nil

Überquerung des Nils im Boot

Besichtigung des Karnak – Tempels

Luxor – Rundfahrt am Tempel und der Innenstadt

 

Ankunft im Hotel ca. 21:00 Uhr


Info und Preisliste ab 1.11.2017

Preise: (mit Frühstück, Eintritten, Mittagessen und allen alkoholfreien Getränken):

 

2 Personen:        119 Euro / Person

3 Personen:        109 Euro / Person

ab 4 Personen:     99 Euro / Person

Kinder bis 12 Jahren und Studenten mit gültigen Ausweis erhalten auf die Eintrittspreise 50% Ermässigung.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen /  maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen

Sonderfahrten mit mehr als 10 Personen auf Anfrage!

Seit 2014 muss jeder Teilnehmer bei der Tourismusbehörde registriert werden (Permission). Dazu brauche ich eine einfache Schwarzweiß-Kopie oder eine abfotografierte erste Seite des Reisepasses plus Hotelname und Zimmernummer mindestens 2 Tage vor Termin.


Privater Boots-/ Schnorchelausflug:

Aufgrund der unerhört angestiegenen Preise (50 bis 70 € pro Person) der Veranstalter von Bootsausflügen oder Schnorcheltouren fragen mich immer wieder Gäste, ob ich nicht einen billigeren Anbieter kenne.

Ich habe jetzt einen Anbieter gefunden, der mir ein Boot um einen Superpreis vermietet!

Geniessen Sie einen Tag auf einem privat gecharterten Boot ganz alleine oder mit ihren Freunden. Ohne lästige und schreiende Guides.

 

Sie bestimmen, es ist "ihr Boot"!

 

Das Boot hat zwei Sonnendecks, und einen großen Essbereich und bietet bequem Platz für bis zu 25 Personen.

Mit gut 200 Tauchgängen und 8 Jahren Erfahrung kenne ich hier herunten jeden Tauch- und Schnorchelplatz und fahre mit ihnen die schönsten Plätze rund um Hurghada an, nicht die "überbefüllten Plätze" der herkömmlichen Anbieter.

Ich begleite Sie natürlich und zeige Ihnen die Unterwasserwelt des Roten Meeres. 

Tagesablauf / Programm:

Abfahrt um 10:00 Uhr

Fahrt mit dem Boot zum 1. Schnorchelziel (ca. 1,5 Std.)

Zeit zum Schwimmen und Schnorcheln bis zum Mittagessen

Mittagessen um 13:00 Uhr

Weiterfahrt zum 2. Schnorchelziel

Zeit zum Schwimmen und Schnorcheln bis zur Rückfahrt

Rückfahrt ca. 16:00 Uhr

Ankunft ca. 17:00 Uhr

 

Preise:

Das Boot kostet inkl. Mittagessen pro Tag 175€, egal wieviele Personen teilnehmen!

Wasser und Tee ist im Preis inbegriffen.

Abholung von einem Hotel in Hurghada ist im Preis inkludiert, von Sahl Hashish, Makadi und El Gouna kann ich ihnen organisieren, ist aber extra zu bezahlen (ungefähr 5€ pro Fahrt)

 

Auf Wunsch besorge ich Ihnen für einen relaxten Tag natürlich auch Bier und/oder Wein zu den "ortsüblichen Preisen".

0,5 l Bier (Stella Dose oder Flasche): 1,50 €

0,75 l Flasche Wein (weiß/rot/rose):  8,50 €


Quad-Touren:

Halbtagestour:

Nachmittag, ca. 5 bis 6 Stunden, inkl. Besichtigung eines Nomadendorfes (Teetrinken, Kamelreiten, usw.) und BBQ: 25€/ Person

 

Privattour:

ca. 3 Std. mit eigenem Guide:

20€/ Person + 20€ für den Guide


Nur ca. 280 km nördlich von Hurghada entfernt stehen die ältesten Klöster Ägyptens, das St. Antonius- und das St. Pauluskloster.

 

Wer in El Gouna, Hurghada, aber auch in der Makadi Bay Urlaub macht, sollte sich unbedingt die Zeit für diesen etwas anderen „Kulturgenuss“ nehmen.

Bei einer, von einem Mönch des Klosters gehaltenen Führung durch das Kloster erfahren sie mehr über die Geschichte und das heutige Klosterleben der Mönche.

 

ACHTUNG: da das St. Pauls Kloster NUR am Wochenende geöffnet hat, finden diese Ausflüge nur am Samstag und Sonntag statt!

Der heilige Antonius, der als Begründer des Mönchtums gilt, lebte von 251 -356 nach Chr.. Mit ca. 19 Jahren, zog er sich in eine rund 680 m hoch gelegene Höhle am Gebel Qulzum in die Einsamkeit zurück, in der er bis zu seinem Tode blieb. Er empfing auch keine Besucher und verbot sogar seinen Anhängern, sich in der Nähe der Höhle aufzuhalten. So blieb ihnen nichts anderes übrig, als am Fuße des Berges zu verharren. Genau dort wurde nicht lange nach dessen Tod das Kloster gegründet.

Paulus von Theben, den man auch Paulus den Einsiedler nennt, ein Sohn wohlhabender Eltern aus Alexandria, zog sich nach Erbstreitigkeiten mit seinem Bruder in die Einsamkeit zurück, um fort an als Eremit zu leben. Nur mit einer Tunika aus Palmblättern bekleidet, verbrachte er dort gut 80 Jahre und soll pro Tag nie mehr als ein halbes Brot zu sich genommen haben, das ihm ein Rabe brachte.

 

Tagesablauf / Programm:

 

Abfahrt vom Hotel: 6:30 Uhr

Frühstückspause um ca. 8:00 Uhr

Besichtigung des St. Antonius Klosters

Besichtigung des St. Pauls Klosters

Essen im Restaurant

 

Ankunft im Hotel ca. 19:00 bis 20:00 Uhr


Info und Preisliste ab 1.11.2017

Preise: (mit Frühstück, Eintritten, Mittagessen und allen alkoholfreien Getränken):

 

2 Personen:          99 Euro / Person

3 Personen:          89 Euro / Person

ab 4 Personen:     79 Euro / Person

Kinder bis 8 Jahren in Begleitung der Eltern erhalten 50% Ermässigung.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen /  maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen

Sonderfahrten mit mehr als 10 Personen auf Anfrage!

Seit 2014 muss jeder Teilnehmer bei der Tourismusbehörde registriert werden (Permission). Dazu brauche ich eine einfache Schwarzweiß-Kopie oder eine abfotografierte erste Seite des Reisepasses plus Hotelname und Zimmernummer mindestens 2 Tage vor Termin.


Natürlich mache ich mit meinen Gästen auch Besichtigungen von Hurghada. Hier begebe ich mich mit ihnen in Gassen und Vierteln, die sie bei offiziellen Besichtigungstouren mit riesigen Ausflugsbussen nie sehen würden. Apropos Busse - wir fahren auch mit Bussen, allerdings mit den in Hurghada üblichen "Minibusse" der Einheimischen.

Besuchen sie mit mir bei einem gemütlichen Spaziergang die riesige und neue, erst 2012 fertig gestellte El Miniya Moschee in Sekalla (auch innen!) und die New Marina, der neue Hafen in Sekalla, die St. Shenouda Kathedrale, die koptische Kathedrale in Dahar. Dazu erkunden wir den Fleisch- und Gemüsesouk in Dahar. Für alle die keinen "zu leichten Magen haben" befindet sich zwischen der Moschee und der New Marina noch etwas Sehenswertes: der Fischmarkt! Wir erkunden dies alles zu Fuß, bzw. mit den "Minibussen" der Einheimischen. Sie werden Einblicke ins Leben und tägliche Treiben der Einheimischen sehen, die sie sonst nie erleben würden - das ist wirklich ein Erlebnis!


Info und Preisliste ab 1.11.2017

Treffpunkt: 15:30 Uhr im "Agra Roma" - Restaurant in Sekalla auf der Sheraton Street (am "EL AROSA SQUARE")

- Kurze Einführung und dann Spaziergang über den Fischmarkt von Hurghada zur "Neuen Moschee".

- Besichtigung der Moschee (Innen und Aussen)

- Weiterfahrt nach Dahar zur koptischen Kathedrale und zum Souk

- Rückfahrt nach Sakalla, Besichtigung der New Marina, Einkaufsmöglichkeit auf der Sheraton Street und je nach Wunsch Abendessen in einem Restaurant (Kamelsteak, Fisch und Meeresfrüchte usw.)

Rückkehr ins Hotel: ist offen, je nach ihren Wünschen

Preis: 10 Euro/Person = Unkostenbeitrag für die Fahrten und Eintritte inkl. Ausleihen der Burka für die Moschee

Nicht im Preis inklusive sind Getränke und Essen in einem Restaurant - wenn gewünscht.


Sheikh Ibrahim und Sheikh Abdel
Sheikh Ibrahim und Sheikh Abdel

Durch einen reinen Zufall bin ich mit Sheikh Ibrahim Ibn Abdallah bekannt geworden. Er ist gebürtiger Schweizer und erforscht als Archäologe, Geologe und Historiker seit seiner Jugend die Wüsten dieser Welt. Das trieb ihn auch immer wieder in die östliche Arabische Wüste und hier vor allem zu der „Porphyry Road“, der ersten Straße der Römer, zwischen dem Roten Meer und dem Nil, sozusagen die gepflasterte Antikversion des Suez Kanals. Diese Straße liegt im Gebiet bzw. im Land des Khushmaan Clans, einer Beduinenfamilie die seit Generationen das Gebiet von ca. 22.000 Quadratkilometern zwischen dem Roten Meer und Qena besiedelt. Im Rahmen dieser Erkundungen setzte er immer wieder auf die Erfahrung als Weggefährten und Fahrer Sheikh Abdel Zaher, dem Oberhaupt der Nomaden.

Das "Samiras Beduin Life Camp"
Das "Samiras Beduin Life Camp"

Und so kam es auch, dass er vor ca. zehn Jahren, als erster Nichtbeduine, eine Beduinenfrau, nämlich gleich die Tochter des Sheiks, heiratete. Er wurde als Sheikh von den Beduinen anerkannt und darf sich als einziger Europäer Beduinensheikh (=Familienoberhaupt) nennen. Dies ist auch eine wesentliche Voraussetzung um überhaupt Zugang ins Land der Khushmaans zu erhalten. Seit er hier „sesshaft“ geworden ist führt er Wissenschaftler aus aller Welt zu den Schätzen der Arabischen Wüste. Diese Expeditionen unter seiner Führung dauern meist einige Tage und sind, bis auf wenige Ausnahmen, wissenschaftlicher Art. Als Stützpunkt für die Übernachtungen hat er das „Samiras Beduin Life Camp“ mitten in der Wüste eingerichtet.

Es ist mir in einigen Gesprächen mit ihm nun gelungen, dass auch ihr dieses einzigartige Erlebnis erleben könnt. Sheikh Ibrahim hat speziell für euch eine „Schnuppertour“ zusammen-gestellt, die einerseits sicher für Taucher ein Kontrastprogramm zum „faulen Abhängen“ am letzten, dem tauchfreien Tag, darstellt und auch für alle Anderen ein interessantes Angebot für einen Halbtagesausflug ist. In den fünf Stunden erfährt ihr viele Fakten über das Leben der echten Beduinen (z.B. die Wasserversorgung, den „Süßigkeitsstrauch“ usw.), seht einige Ruinen der römischen Festungen entlang der „römischen Straße“, entdeckt die Stille und das Leben der Wüste und genießt ein Frühstück und einen Brunch im Camp. Diese Tour dauert 5 Stunden, beginnt um 8:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr, d.h. Ihr habt am Nachmittag noch genug Zeit um im Divecenter auszuchecken und alles Gerödel einzupacken. Ihr werdet in der Früh direkt vom Hotel mit dem Landrover abgeholt und mittags per Taxi zurückgebracht (Beduinen dürfen normalerweise NICHT ins Touristengebiet fahren)!!!

Echte Beduinen in der Wüste:

Euch erwarten Festungsruinen entlang der ersten römischen Straße („the Porphyry Road“) zwischen Rotem Meer und dem Nil, echtes Wüsten- und Beduinenfeeling, ein Aussichtspunkt mit herrlicher Rundumsicht und ein Frühstück und Brunch mitten in der Wüste, in „Samiras Beduin Live Camp“.

Halbtagestour (ca. 5 Std.)

 

Mindestteilnehmer: ab 4 Personen

Richtpreis: 50€ pro Person inkl. Frühstück und Brunch

 

Infos und Anmeldung mindestens 2 Tage vorher bei Richi / Tel. 011 55 50 22 68


Das Erlebnis der Ruhe und Stille bei einer Übernachtungen im Camp, das Erwandern über mehrere Tage der einsamen "Gipfel" (immerhin bis zu 1.700m hoch) bzw. das Erforschen der Quellen und der einsamsten Gegenden im Beduinenland kann ich euch auch ermöglichen, aber das ist immer individuell. Wenn ihr dies erleben wollt, schreibt mir einfach einen e-mail oder einen Eintrag im Gästebuch. Dann kann ich mit Ibrahim alles abklären und euch eine genaue Information geben.

 

lg Richi