Willkommen auf meiner Homepage

Ich versuche euch hier einen kleinen Einblick in mein Leben hier in Hurghada zu geben. Neben News und Anekdoten aus meinem Leben im Tagebuch gebe ich euch hier zahlreiche Infos & Tipps aus dem "Alltagsleben" bzw. aus der mittlerweile über 8-jährigen Erfahrung hier. Diese (tlw. sehr kritischen) Infos und Tipps finden sie in dieser Form garantiert in keinem Reiseführer oder Prospekt.

 

Diese Seite ist zwar nicht neu aber noch lange nicht vollständig. Gerade bei den Infos und Tipps als auch bei dem Tagebuch und den News versuche ich für sie das Angebot ständig zu erweitern und aktuell zu halten.


NEWS / der letzte Eintrag:

Alle Einträge könnt ihr im "Tagebuch" lesen.


Angeblich kommen neue Gebühren...

Der ägyptische Minister für Zivilluftfahrt, Younis al-Masry, hat beschlossen, Gebühren für Abflüge von ägyptischen Flughäfen zu erheben, unabhängig davon, ob es sich um Inlands- oder Auslandsflüge handelt.

 

Diese Gebühren werden von Passagieren im Austausch für auf ägyptischen Flughäfen erbrachte Dienstleistungen erhoben. Die Gebühr soll 25 USD für jeden Passagier, der mit Linien- oder Charterflügen abfliegt kosten.

 

Ob diese extra eingehoben wird oder auf den Flugpreis aufgeschlagen wird und ab wann sie eingeführt wird ist noch unklar.

... Foto u. InfoQuelle - EgyptIndependent.com

 

0 Kommentare

Ab 1. August darf mit Handys....

 

... im Tal der Könige kostenlos fotografiert werden. Einzige Bedingung - ohne Blitz!

 

Das Ministerium für Antike gab bekannt, dass die Besucher der ägyptischen Museen und archäologischen Stätten ab dem 1. August kostenlos mit dem Handy fotografieren dürfen. Der Vorsitzende des Obersten Rates für Antiquitäten Mostafa Waziry gab bekannt, dass diese Entscheidung zur Förderung der ägyptischen Antiquitäten, archäologischen Stätten und Museen beitragen wird. "Diese Fotos werden unsere großartige und einzigartige altägyptische Zivilisation fördern und den Tourismus fördern", fügte Waziry hinzu. .... InfoQuelle - EgyptToday.com

0 Kommentare

Kabel 1 / Giesel und Abzocke

Ich habe ja keine Ahnung, wer von euch diesen Beitrag gesehen hat. Aber ich möchte hier einfach behaupten, der Typ hat keine Ahnung. Dem geht es nur (im Sinne des Hartz 4 Senders) ums schlechtreden von Urlaubsdestinationen, egal wo die auf der Welt sind.

 

Eine Userin in fb hat es ganz gut beschrieben: "So blöd wie dieser Typ, können nicht einmal die primitivsten Proletarier als Urlauber hier sein"!!!

 

Das man nicht alles glauben soll und vor allem Sachen, die mit Bargeld zu hinterfragen sind, weiss heute jedes Kleinkind - egal auf welchem Teil der Erde man ist. Aber so naiv wie sich dieser Reporter anstellt, das ist entweder fahrlässig oder bewusst gewollt (vom Sender)!

 

Nachdem im Laufe der Zeit jedes Urlaubsland "sein Fett bekommt" dünkt mir, dass dieser Sender von der deutschen Tourismuswerbung eine "eher kleine" Spende bekommen hat.

 

Bin gespannt, was er am Donnerstag gegen Griechenland einwirft. Aufgrund der Vorschau hat man ja schon die "Extremfälle" gesehen. Wenn die Preise (auch wenn sie sehr hoch sind) in der Speisekarte stehen, dann ist das keine Abzocke, dann ist das Blödheit!!!!!!!

0 Kommentare

Gar nichts neu, macht der Mai....

Eigentlich war es ein Mai wie die Jahre zuvor. Das Einzige, das heuer anders war: der Hauptanteil des Ramadans lag heuer im Mai.

 

Anfang des Monats war ich wieder einmal Strohwitwer, weil Riki in die Schweiz musste. Aber auch das hab ich gut überstanden 😉. 

 

Ende des Monats waren wir wieder auf dem privat gecharterten Boot um Riki's Geburtstag zu feiern. Es war wieder einmal traumhaft und jeder Eingeladene war begeistert. 

 

Diesen und nächsten Freitag geht wieder auf "unser Boot" - Info folgt!

0 Kommentare

Luxor mit Anna und Shawn

Gestern ging es mit Anna und Shawn nach Luxor.

 

Nach etwas Verwirrung am Morgen bei der Hotelsuche (das Hotel Caribbean Soma Bay liegt nicht in Soma Bay sondern in Safaga) ging es relativ pünktlich zum Frühstückspunkt. Wenn ich in der Vorbrereitung schon gewusst hätte, das Anna kein Fleisch ist, hätte ich nicht soviel Wurst mitgenommen, sondern mehr Marmelade und Honig. Es hat aber trotzdem gereicht.

 

Mein "Lieblingsfahrer" Hassan holte die 10 min. Verspätung rein und so waren wir zur üblichen Zeit im Tal der Könige. Nach gut 1,5 Stunden Besichtigung fuhren wir weiter zum Hatschepsut-Totentempel. Dann ging es nach einem kurzen Fotostopp bei den Memnon-Kolossen zum Restaurant "El Mina" zum Mittagessen. Was mich besonders freute war die Tatsache, dass beide das Essen über Gebühr lobten.

Das Highlight am Nachmittag, der Karnak-Tempel, war auch in ihren Augen das Highlight. Anna sprach sogar davon, ihren Wohnsitz von Düsseldorf nach Karnak zu verlegen :-).

 

Es war wieder einmal ein wunderschöner Tag mit sehr lieben Gästen, die voll begeistert waren.


0 Kommentare